Colon-Hydro-Therapie

Ein gesunder Darm ist die Voraussetzung für einen gesunden Körper. Einseitige Ernährung, Bewegungsmangel, Stressbelastung, Konsum von Reizstoffen und Medikamenten, Umwelteinflüsse und vieles mehr führen zu Schädigungen der Darmwand (Leaky-gut-Syndrom). Damit wird die Tätigkeit des Darms entscheidend eingeschränkt und das Immunsystem überbelastet

Dickdarmspülungen und Darmbäder waren schon im Altertum üblich, um bei Darmproblemen Abhilfe zu schaffen.
Das Verfahren hat sich im Ansatz bis heute kaum geändert, nur ist es mit moderner Technik wirksamer geworden und frei von unangenehmen Begleitumständen. Die neuzeitliche Form der Colon-Hydro-Therapie wird erfolgreich zur Darmreinigung und -sanierung angewendet.

Hierbei geht es nicht nur um die Behandlung von Verdauungsstörungen, sondern auch um das „Ausschwemmen“ von krankmachenden Stoffwechselprodukten. Diese Therapie ist in Verbindung mit diversen anderen, heilungsfördernden Therapien und vor allem im Rahmen von Entsäuerungs- und Entgiftungskuren sehr hilfreich.

Nach einer ganzheitlichen ärztlichen Untersuchung und Ernährungsberatung werden im Allgemeinen insgesamt 5 bis 15 Behandlungen, ein- bis zweimal pro Woche, durchgeführt. Der Patient liegt hierbei für jeweils etwa eine Stunde bequem, entspannt und zugedeckt in Rückenlage. Temperiertes Wasser wird behutsam in den Dickdarm eingeleitet und über einen zweiten Schlauch abgeleitet. Während der gesamten Zeit wird der Bauch auf eine spezielle sanfte Weise massiert, die Darmbewegungen erfühlt und unterstützt. Das warme Wasser löst Darmkrämpfe, das Kühlere stärkt einen erschlafften Darm und fördert die Abschwellung ödematöser Schleimhautbereiche. Überblähte Darmabschnitte, die durch den Druck nach oben zu Irritationen des Herzens, wie Herzrasen oder Bluthochdruck führen können, werden durch Abfließen der Gase beseitigt. Das während der Colon-Behandlung einfließende Wasser löst totes Gewebe, verklebtes Fäkalmaterial, übermäßigen Schleim und infektiöses Material aus den Darmnischen. So wird die Aufnahme dieser Giftstoffe ins Blut (Rückvergiftung) gestoppt, die Leber und das Immunsystem entlastet, wodurch die Verdauungskraft und damit die Aufnahme von Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen gesteigert wird, was sich in einer Verbesserung der allgemeinen Leistungsfähigkeit bemerkbar macht. Die Selbstheilungskräfte des Darms, des „Bauchhirns“ werden aktiviert, der Geist belebt und die Lebensfreude gesteigert. Für unsere Patienten und Patientinnen ist diese Anwendung eine schmerzfreie Behandlung und hinterlässt ein „wohltuend entspanntes Gefühl.

Mit Hilfe modernster Technologie und einem geräteeigenen Reinigungssystem wird allen Hygieneansprüchen optimal Rechnung getragen. Außerdem ist eine Colon-Hydro-Therapie absolut geruchsfrei.

Diese Therapie ist meistens angebracht bei bei:

  • Vitalitätsverlust, Müdigkeit, Depressionen, Konzentrationsmangel („Nebel“ im Kopf)
  • Aggressivität, Angstzuständen
  • Darmerkrankungen wie z.B.: Obstipation (Stuhlverstopfung), Parasiten- und Pilzbefall, Diarrhoe (Durchfall), Blähungen, Reizdarm und chronischen entzündlichen Erkrankungen des Dickdarms (Colitis ulcerosa, Mb Crohn, Divertikulose)
  • Allergien, Ekzemen, Rheuma, Gicht, Gelenksentzündungen, Bandscheibenvorfällen,…

Ärztin für Allgemein-Medizin und Psychotherapeutin

Termin nach Vereinbarung

Kontakt

Dr. Charlotte Philipp

Ordination für Prävention und Regulationsmedizin

Steyr Tel: +43 (7252) 24320
Wien Tel: +43 (1) 9443176
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!